Wer bitte ist MAN oder WIR?

MAN müsste, WIR müssten, WIR könnten, WIR sollten…?

Wer bitte ist „MAN“. Und wer ist „WIR“?

Im Alltag von Besprechungen neigen wir zu Verallgemeinerungen und verstecken uns oft hinter anderen Beteiligten oder den nicht greifbaren Unbekannten. 

Ergebnis: Keine konkreten Ergebnisse. Meistens jedenfalls. 

Wie wäre das für Sie, wenn Sie sich an diesen Verallgemeinerungen – und oft auch Vereinfachungen (das ist doch für uns nicht so schlimm…, das haben wir immer so gemacht…) – nicht mehr beteiligen. 

Gute Lösungen – auch in Konflikten – sind nur möglich, wenn die eigene Meinung auch gesagt ist: ICH statt WIR, ICH statt MAN. 

Erkennbar sein und/oder erkennbar werden. Authentisch sein – das nehmen wir doch Alle für uns gerne in Anspruch – oder?

Was meinst DU dazu, Wie empfindest DU das, Was möchtest DU tun, Wie wirst DU dich entscheiden…?

ICH möchte, ICH werde, ICH schlage vor, ICH entscheide, ICH sehe das so…

Farbe bekennen statt Nebelkerzen werfen. 

Wie wäre das für Sie, wenn in Ihrem nächsten Meeting alle Beteiligten ihren Standpunkt, ihre Grenzen, ihre Meinung, ihren Vorschlag…konkret benennen?